Erstgespräch / Untersuchung

consulting-2204253_1920_edited.jpg
pexels-karolina-grabowska-4506162_edited

Für ein Erstgespräch nehme ich mir bis zu 1,5 Stunden Zeit. Im Dialog werden alle Seiten der Symptomatik besprochen und in der anschließenden körperlichen Untersuchung kommen verschiedene Diagnoseverfahren zum Einsatz. Das Erstgespräch ist für den Patienten immer etwas aufregend und das Ein oder Andere wird in dieser Situation vergessen. Da genügend Zeit zur Verfügung steht, kommt das hier nur sehr selten vor.  Meist entsteht eine ruhige Situation, welche dazu führt, dass auch unangenehme oder schmerzhafte Themen angesprochen werden können. Ich arbeite zwar lösungsorientiert, aber nicht Endziel orientiert. Das heißt, dass häufig die völlige Wiederherstellung als Wunsch benannt wird, es aber Zwischenschritte zur Gesundung braucht. Im Verlauf einer Behandlungsreihe kann es vorkommen, dass Symptome auftauchen, welche vor den derzeitigen Symptomen dominant waren. D.h, dass diese  vorrangig behandelt werden müssen. Also ist der Zwischenschritt das erste Ziel, der Zwischenschritt der zum nächsten Schritt führt. In manchen Fällen ist die Linderung oder die annähernde Wiederherstellung auch ein wünschenswertes Ziel. Das betrifft körperliche sowie  psychische Probleme.

Es ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich, wenn Sie zum ersten Termin alle Arztberichte, Laborbefunde und vielleicht auch eigene Notizen zum Krankheitsverlauf mitbringen.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Untersuchungsmöglichkeiten.