Vorab

Mir geht es mit meinem Angebot in erster Linie nicht um die Diskussion, ob Impfungen, insbesondere die Impfungen gegen Covid-19, einen Sinn ergeben, ob Sie helfen oder nicht. Nein, ich biete an, Menschen, die offensichtlich einen Impfschaden, oder stärkere Impfnebenwirkungen erleiden, zu helfen.

 

In manchen Fällen ist es unklar, ob ein veränderter körperlicher Zustand auf eine Impfung zurückzuführen ist. Gerade, wenn die Impfung schon etwas länger zurückliegt wird die Beurteilung schwierig. Auch dabei möchte ich meine Hilfe anbieten und zusammen mit dem Betroffenen einen Weg zur Besserung finden. „Wer heilt, hat recht“ so heißt es. Die Erfahrung, vieler Menschen, welche einen Impfschaden vermuten, wird Klarheit bringen. Dieses zusammenzufassen und zu beurteilen liegt in den Händen von Heilpraktikern und Ärzten.

Die Möglichkeiten in der Behandlung von Impfschäden/Nebenwirkungen ist vielfältig und muss individuell an die Konstitution des Patienten angepasst werden. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf einen Reiz, eine Belastung von Außen. Diese Eigenarten können in der Homöopathie erfasst werden und zur Therapie führen.

 

Das Grundgerüst einer individuellen Behandlung von Impfschäden besteht aus:

1. Infusionen

2. Mineralstoffen und Vitaminen

3. Frequenzbehandlung

4. Entgiftung

5. Homöopathie

6. Akupunktur / Akupressur

7. Evtl. einer Ernährungsumstellung

8. Energetischen Wiederaufbau